Logo

Lohnfertigung Tieflochbohren

Ihre Bohrspezialisten

Tieflochbohrmaschine ELB Bohreinheit

Tieflochbohren von Spritzgussformen

Wir verwenden das Tiefbohren bei unseren Formplatten bis zu einer Größe von 1600 x 1000mm. Die Formplatten haben wegen der komplexen Geometrie des Kunststoffteiles ein aufwendiges System zum Heizen und Kühlen der Formplatten. Hier haben wir durch das Tieflochbohren viele Möglichkeiten dabei das wir schnell und effizient die Kühlung einbringen können.

 

Als weiteres hat unsere CNC-Gesteuerte Tieflochbohrmaschine die Möglichkeit zu Fräsen. Hier können wir mit dem CNC-Fräsen Anschlussgewinde oder Transportgewinde einbringen. Das Tiefbohren hat für uns im Formenbau viele Vorteile, da wir hier die besten Kühlungen fertigen können.

Lohnarbeit

Das Tieflochbohren wird auch im Maschinenbau eingesetzt. Wir können beim Tieflochbohren verschiedene Materialien wie Aluminium, Stahl und viele Mehr in höchster Qualität mit unserer langjährigen Erfahrung in der Lohnarbeit bearbeiten. Dieses Knowhow setzten wir gerne auch als Lohnarbeit für ihre Werkstücke zur Verfügung.

Die Werkstücke, die wir in Lohnarbeit bearbeiten sind kubische Teile. Hier können wir das Tieflochbohren und Fräsen übernehmen.

Der Durchmesserbereich in Stahl ist zwischen 4 und maximal 32 mm den wir im ELB-Verfahren als Lohnarbeit anbieten können.

Hierbei ist es uns wichtig unseren Kunden im Bereich Tieflochbohren kurze Lieferzeiten in der Lohnarbeit zu bieten.

Wir können ihnen leider das BTA-Tieflochbohren nicht als Lohnarbeit anbieten.

Die Technischen Daten, die wir Fertigen können sind: 1600 x 1000 x 500 mm kubische Werkstücke: Bohrdurchmesser von 4 - 32 mm. Wenn sie hier weitere Informationen benötigen, können sie uns jederzeit ihre Anfrage für die Lohnfertigung schicken. Wir melden uns als ihr zuverlässiger Partner bei ihnen.

Bohrmaschine

Wir haben eine horizontale Tieflochbohrmaschine. Die ist für das automatischen Tiefbohren von Formplatten und eckigen Teilen ausgelegt.

Die häufigste Bearbeitung ist das Erstellen von Kühlung für Spritzgussformen. Hier erreichen wir durch die Möglichkeiten der präzisen Kanäle eine optimale effiziente Kühlung der Form.

Bei dem speziell bei Tiefbohrmaschinen eingesetzte verfahren können wir Bohrdurchmesser im kleineren Bereich bis zu Tiefen von 1400mm fertigen.

Als Option haben wir eine Einheit zum Fräsen. Hier können wir Gewinde und Taschen bearbeiten. Und weitere Zerspanung mit einem Werkzeug durchführen.

Die Maschine ist mit einem Drehtisch für das schräge Bohren ausgestattet. Die Bohreinheit können zusätzlich schwenken.

Als Kühlmedium wird ein Bohr Öl eingesetzt. Durch dieses erreichen wir das bei der Bearbeitung die Standzeit erhöht wird, und die Späne optimal abtransportiert werden. Die Zerspanung mit dem Werkzeug wird dann ohne Kühlschmierstoff durchgeführt, da das Öl zum Tiefbohren hierfür nicht geeignet ist

Bohrer

Wir setzen auf unserer Maschine Einlippen Tieflochbohrer ein. Die haben einen Bohrdurchmesser von 4 mm bis 32 mm.

Mit diesen Einlippen Bohrer können wir eine Tiefe von bis zu 1400 mm erreichen.

Die Späne werden über einen Span Raum am entfernt.

Dies geschieht durch den Einsatz von Bohr Öl, das wir mit hohem Druck einführen.

Bei dem Verfahren wird beim Anbohren auf den Maschinen eine Bohrbuchse auf die Oberfläche angebracht und durch die wird bis auf die Tiefe durchgebohrt.

Bohrungsverlauf

Die Bohrungsmitte verläuft bei unserem Verfahren bei einer Tiefe von 500 mm bis zu 0,3mm und bei von 1000mm bis zu 0,9mm. Diesen Verlauf können wir begrenzt beeinflussen.

Wenn eine Bohrung an einer Außenkante verläuft, hat die Tendenz sich Richtung Außenwand zu Biegen. Daher sind Abstände zu Außenseiten von mehr als 5 mm sinnvoll.

 Wann spricht man von Tieflochbohren?

Die VDI-Richtlinie 3210 definiert das Tieflochbohren.

Es ist ein spannendes Fertigungsverfahren, mit dem man Bohrungen zwischen 0,2 und 2000mm fertigt. Die Bohrtiefe ist hier größer als 3-mal der Durchmesser.

Wir können auf unserer modernen Maschinen Tiefen bis 1400 mm herstellen. Das kleinste Werkzeug, das wir einsetzen hat einen Durchmesser von 4mm das größte einen von 32mm.

Wir setzten das ELB (Einlippen Tiefbohren) ein. Diese Bohrer haben eine Schneidgeometrie, die komplett asymmetrisch geschliffen ist. Die Abstützung des Bohrers erfolgt auf Gleitflächen an dem Umfang des Bohrers. Der Bohrgrund sieht im Schnitt wie ein W aus.

Als Kühlmittel wird ein Öl eingesetzt. Dies bewirkt das wir hohe Standzeiten auf dem Bohrwerkzeug erhalten.

Welche Bohrungstoleranz können wir erreichen?

Bei dem Verfahren kann man eine Bohrqualität zwischen IT11 und IT6 erreichen. Dies ist abhängig von dem zu bohrenden Material und von den Bedingungen.

Die Rundheit ist wesentlich höher als beim üblichen Verfahren. Wir erreichen hier Rundheit bis zu 3µ

 

Die Oberfläche der Bearbeitung hat einen Ra Wert zwischen 3,2 und 0,4

Ab Wann Tieflochbohren?

Dadurch das das Bearbeiten auf einem separaten Bearbeitungszentrum erfolgt, gibt es zwei Kriterien ab wann es wirtschaftlich sinnvoll.

Wenn die Bohrungen aufgrund der Bohrtiefe nicht mehr sinnvoll auf einer Fräsmaschine hergestellt werden kann. Dies ist aus Erfahrung ab einer Tiefe von ca. 200 mm

Wenn die gesamte Bohrlänge größer als 1000 mm ist. Ab dieser Bohrlänge spielt die Tieflochbohrmaschine seine vollen Vorteile aus.

Das Lohnbohren ist sinnvoll, wenn sie eine Tiefe aller Löcher von mehr als 1000mm erreichen, dann ist die erforderliche Rüstzeit im Verhältnis zu dem Aufwand. Die gesamte Tiefe errechnen sie am einfachsten in dem sie die Tiefen einfach zusammenrechnen (Auch von unterschiedlichen Teilen.)

Welche Tieflochbohren verfahren gibt es?

Es gibt das Einlippen - Bohrverfahren:

Dieses Verfahren wird im kleineren Durchmesserbereich von 0,5 - 114 mm eingesetzt. Das Kühlmedium wird durch den Bohrer eingebracht und drückt mit hohem Druck die Späne über eine V-Förmige Nut nach außen.

BTA Bohrverfahren

Dieses Verfahren wird im größeren Durchmesserbereich eingesetzt von 7,5mm bis 1000mm. Der Kühlschmierstoff wird von Außen  eingebracht und die Späne werden durch den Bohrer Abtransportiert. Für das BTA-Tiefbohren wird eine Speziell für dieses Verfahren ausgestattete Maschine eingesetzt. Wir setzen dieses verfahren nicht in unserer Lohnfertigung beim Bohren ein.

Ejektor Bohrverfahren

Dieses Verfahren wird im Durchmesserbereich von 18 - 200 mm eingesetzt. Der Bohrer besteht aus 2 hintereinanderliegenden Rohren. Durch das äußere Rohr wird der Kühlschmierstoff eingebracht und über das Innenrohr werden die Späne abgeführt.

Das Einlippentieflochbohren

Das Tiefbohren mit Einlippenbohrern wird im Bereich von 0,5mm bis 40mm Durchmesser verwendet. Bei dem Bohrer wird der Kühlschmierstoff meistens Öl durch einen Nierenförmigen oder Runden Kanal nach vorne an die Schneide transportiert.

 

Die Späneabfuhr erfolgt durch eine Sicke. Dies ist eine V-Förmige Nut entlang des Bohrers. Durch den hohen Druck des Schmierstoffes reicht diese Sicke aus den Spänen aus der Bohrung allein zu transportieren. Die großen Mengen an entstehenden Spänen werden mit einem Förderband abtransportiert. Beim Tiefbohren erhalten wir eine hohe Oberflächengüte.

Der Einlippenbohrer besteht aus Bohrkopf Schaft und Einspannhülse. diese Teile werden üblicherweise durch Hartlöten zusammengefügt. Die Einspannhülse ist die Schnittstelle zur Spindel.

Tieflochbohren von Stahl

Bei dem Tieflochbohrverfahren können wir mit dem Werkzeug Bohrungen in Stahl von 4 bis 32 mm Fertigen. Dies Zerspanung läuft bei uns unabhängig vom Bohrdurchmesser mit Tieflochbohröl ab.

Auf das das Quaderförmige Werkstück wird eine Bohrbuchse gepresst, durch die der Tieflochbohrer zentriert wird und von dort in volle Länge die Bohrung einbringt. Das Bohrwerkzeug ist durch den Schliff und das Bohr öl sehr verschleißfest. Auch Aluminium kann mit diesem Verfahren gebohrt werden.

Bei der Erstellung von tiefen Bohrungen zur Innenkühlung von Stahl haben mir mit der Tiefbohrtechnik gute Erfahrungen gemacht.

Beim Bohren von Stahl ist die Qualität des Stahls sehr wichtig, denn unterschiedliche Härten im Stahl bewirken das der Bohrer anfängt auszuweichen.

Bei Querbohrungen setzten wir den Vorschub herab und wir haben zusätzlich verlängerte Bohrköpfe, die den Bohrer stabil halten. Dadurch sind Querbohrungen beim Tiefbohren auch kein großes Problem.

Wellen oder Rohre die mittig Gebohrt werden sollen, muss das Werkstück beim Tiefbohren in die entgegengesetzte Richtung gedreht werden, nur dadurch lässt sich ein Rohr mittig in der Länge bohren ohne ein Verlaufen des Bohrers. Dies können wir ihnen leider nicht anbieten, hier gibt es im Bereich Tieflochbohren spezialisierte Firmen, die dieses Knowhow haben.

Bei unserem Tiefbohr-Fräszentrum haben wir auch noch eine Fräseinheit angebaut mit der wir bei Bedarf bei schrägen Bohrungen eine sogenannte Spiegelfläche anbringen. das ist eine Senkrechte Fläche zur Bohrachse. Durch diese Fläche können wir bei großen Bohrtiefen die Geradheit der Bohrung erreichen. Zusätzlich ist die Fräseinheit für leichte Zerspanung geeignet. Dies nutzten wir, um z. B. Gewinde und Taschen seitlich anzubringen. Bei genauen Taschen müssen wir allerdings auf eine Fräsmaschine wechseln. Dies machen wir in unserer Fräsabteilung

Wir können Bohrtiefen von 1500mm erreichen. Wir verwenden ein Bohrer das eine Gesamtlänge von 1500mm besitz und beim Bohren von Lünetten Abstützungen präzise gerade gehalten wird. Die Abstützungen werden während des Tiefbohrens immer in gleichmäßigen Abstand gehalten, um den Bohrer in der Werkzeugmaschine möglichst stabil zu halten.

Die Zerspanungstechnik des Tieflochbohren ist eine Spannende Fertigungstechnik die uns bei der Bearbeitung maximal unterstütz. Wir bieten für sie die CNC Lohnfertigung an bis zu einer max tiefe von 1500mm

Sie können uns jederzeit eine Anfrage schicken an info@wzb-fischer.de

Sie erhalten schnell ihr Angebot über unser Tieflochbohrdienstleistung