Logo

Kunststoff Spritzguss

Wir liefern ihnen zuverlässig ihre Kunststoffteile

Fertigung

Wir verarbeiten Kunststoff auf modernen Spritzgussmaschinen. Es werden technisch Kunststoffe von ABS, PA6, PP, POM, PA6.6 und  viele mehr zu einem Kunststoffteil verarbeitet. Welches Material für ihr Kunststoffteil am besten geeignet ist legen wir mit ihnen und dem Kunststoffhersteller fest. Bei dem Thermoplaste ist es wichtig das wir die Anwendung das Design und das Formteil genau betrachten um hier das optimale Ergebnis zu erhalten.

In unserm Maschinenpark haben Spritzgussmaschinen bis 350 t Schließkraft

 

Egal ob sie nur wenige Prototypen aus Kunststoff benötigen oder Spritzgussteile in hoher Stückzahl. Wir können ihnen jede Stückzahl liefern. 

 Wir setzten vor allem auf Werkzeuge die aus unserem eigenen Werkzeugbau kommen. Dadurch können wir in der Konstruktion der Werkzeug schon das Spritzgießen von Kunststoffen optimieren und die Herstellung der Spritzgussteile verbessern.

Der Werkzeugbau ist auch für das fertigen der Vorrichtungen und Greifer die wir benötigen um die Qualitätssicherung zu optimieren.

Die Werkzeuge stellen wir in unserem eigenen Formenbau her.

Dadurch sind wir sicher, das wir das Optimale Ergebnis beim Spritzgießen erhalten Hier können wir optimalen Einfluss auf die Fertigung der Form nehmen und diese so genau wie möglich auf den Kunststoff auslegen.

Kleinserien Spritzguss

Durch unseren eigens entwickelten Ablauf für die Entwicklung der Form zum Spritzgießen und den effizienten Kostenansatz können wir ihnen das Bauteil in einer geringen Stückzahl zu einem sehr attraktiven Preis liefern. Hier ist es uns wichtig das das Kunststoffteil mit dem gleichen Material und auf einer Spritzgießmaschine hergestellt wird. Dadurch vermeiden wir das wir beim Bauteil im Gegensatz zum 3D-Drucken keine unterschiedliche Eigenschaften erhalten.

Robotik

Die Herstellung der Spritzgussteile ist bei uns komplett Automatisiert. Hier unterstützt uns unser Formenbau der die Fertigung der Automation für den Kunststoffspritzguss übernimmt.  Hier können wir eine Greifsystem fertigen die das Teil aus der Form nimmt. Als Basis nehmen wir den Roboter der an der Spritzgießmaschine angebaut ist. 

Montage

Wir montieren komplette Baugruppen, und Konfektionieren Inhouse. Je nach Auftragsvolumen werden teil- oder vollautomatisierte Montageprozesse durchgeführt.

Das Spritzgussverfahren

Das Spritzgießen gehört zu den Urformverfahren. das bei der der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. Dabei wird mit einer Spritzgießmaschine der Kunststoff plastifiziert und in ein Spritzgießwerkzeug eingespritzt. Im Werkzeug wird der Werkstoff durch Abkühlung wieder in den festen Zustand gebracht und wird nach dem Öffnen des Werkzeuges als Fertigteil entnommen.

Hier gibt es noch Varianten von Maschinen bzw. von Verfahren die sich für verschiedene Bauteile die aus unterschiedlichen thermoplastischen Material bestehen. Die technisch hoch anspruchsvolle Form für ein Teil wird von einem Formenbau hergestellt der sich hier ein Know-how erarbeitet hat.

Wie funktioniert das Spritzgießen?

Das Spritzgießen hat sich im Prinzip die letzten Jahrzehnte nichts geändert. Das Spritzgusswerkzeug wird in zwei Teilen Hergestellt die Düsenseite und die Auswerferseite. Beide Formhälften werden in der Spritzgussmaschine von der Schließeinheit zusammengepresst. Auf der Düsenseite wird die Spritzeinheit angepresst.

 

In der Spritzeinheit wird durch die Rotierende Schnecke der Kunststoff nach vorne gefördert und dabei verflüssigt oder auch Plastifiziert. Dieser erhitzte Kunststoff wird durch die Schnecke nach vorne gepresst und in den Hohlraum der beiden Formhälften gedrückt. Im dem Werkzeug wird die Formmasse abgekühlt. Sobald die Formmasse genügend Stabilität hat, wird die Schließeinheit der Spritzgussmaschine entriegelt und geöffnet.

 

Dabei werden Düsenseite und Auswerferseite voneinander getrennt. Die Auswerfer werden nach Vorne geschoben und werfen das fertige Kunststoffteil aus der Form.

Möglichkeiten für Kühlungsverbesserung beim Spritzguss

Es gibt die Möglichkeit eine Standard Kühlung in das Werkzeug einzubringen. Hier wird Wasser durch die Form geleitet um das Formteil optimal zu temperieren. Das ist möglich bis zu 140 °C heißen Wasser. Alternativ kann man noch Öl bei Temperaturen über 100 ° C einsetzen. Dies ist bei einem hoch Temperatur Werkstoff erforderlich.

Die Kühlung kann man durch hoch Wärmeleitfähige Materialien in Teilbereichen verbessern. Hier muss man abwägen ob der Kosten nutzen Faktor sinnvoll ist. 

Seit einiger Zeit kann man ach Stahl im 3D Druck verfahren herstellen um den Kunststoffspritzguss zu verbessern. Hier wird die Kühlung so nah wie möglich an das Formteil gelegt um beim Spritzgussverfahren die optimale Kühlung zu erreichen.

Vorteile des Spritzgussverfahren

Eine ganze reihe von Gründen sprechen für das Spritzgussverfahren. Man kann durch das Spritzgießen direkt verwendbare Kunststoffteile in großen Stückzahlen produzieren. Hier können Zykluszeiten von 2 Sekunden  erreicht werden. Dabei hat man von Kunststoffspritzgussteil zu Kunststoffspritzgussteil eine hohe wiederhol Genauigkeit. Auch die Oberfläche wird vom Werkzeugbau eingebracht, damit das Kunststoffspritzgussteil nach dem Spritzguss nicht mehr nachbearbeitet werden muss. Hier können individuelle Muster genauso wie reinigungsfreundliche Oberflächen erstellt werden. Die Herstellung der Oberfläche erfolgt durch Ätzen oder durch ein Laserverfahren. Hier kann das Spritzgussteil auch durch die Oberfläche und durch das Material verschiedene Eigenschaften gleich beim Spritzgießen durch den Hersteller erhalten. 

Der Spritzguss läuft Vollautomatisch ab und ist daher für die Serienfertigung bestens geeignet. Ebenso ist beim Spritzgießen die Materialvielfalt die man an Thermoplastischen Kunststoffen und Elastomeren hat riesig. und ermöglicht ein Breites Spektrum an Einsatz Möglichkeiten.