Graphit Elektroden

Graphitelektroden zum Senkerodieren

Graphitelektroden im Formenbau

In unserer Elektrodenfertigung setzten wir auf Graphit als Werkstoff bei uns ein da die Herstellung durch Fräsen schnell und effizient ist. Wir haben hier ein niedrigeres Gewicht der Elektrode und können das Material auf unseren HSC-Fräsen mit unserem Know-how sehr gut Bearbeiten. Zusätzlich können hier feinste Konturen aus dem Material durch Fräsen hergestellt werden. Beim Erodieren haben wir mit dem Material auch Vorteile bezüglich Fehleranfälligkeit und Abbrand.


Durch unsere Automatisierte Elektrodenfertigung haben wir als Hersteller das Bearbeiten von Carbon für EDM perfektioniert. Dies ist auch darauf aufgebaut, dass wir als Hersteller schon sehr früh ca. 1999 auf die Elektrodenfertigung in dem Material durch Fräsen umgestellt haben. Hier ermöglicht uns diese Erfahrung in unserem Unternehmen die Elektroden in hoher Genauigkeit zu fertigen.

Sie brauchen Graphitelektroden?

Schicken sie uns ihre Anfrage an: info@wzb-fischer.de

Wie wird Graphit hergestellt? 

Es wird aus einem Gemisch von Naturgraphit, Koks und Lampenruß hergestellt. Diese Stoffe werden zu einem feinen Pulver vermahlen. Das Pulver wird mit einem Bindemittel (Pech) gemischt und verdichtet.

Der nächste Prozess ist die Sinterung bei ca. 1000 °C. Dieser Prozess dauert ca. 1 Monat.

Anschließend wir der Kohlenstoff bei 2500 - 2700 °C Graphitiert. Hier bilden sich die Graphitkristalle.

Die Herstellung ist sehr energieintensiv.

Vor- und Nachteile von Graphit gegenüber Kupfer

Vorteile:

  • kleiner Ausdehnungskoeffizient gegenüber Kupfer 

  • Es kann gut bearbeitet werden. 

  • leichter Werkstoff bei vergleichbarem Volumen

  • geringe Kräfte beim Fräsen erforderlich

  • keine Gratbildung beim Fräsen

  • besseres verschleißverhalten beim erodieren

  • Elektrodenfertigung von hoch komplexer Geometrien möglich

​​

Nachteile

  • Spezielle Absaugung bei der Bearbeitung erforderlich

  • bei nass Bearbeitung ein spezieller Filter notwendig

Welches Graphit wir Verwenden.

Wir verwenden in unserer Firma ein 7 - 10 µ Material von ausgewählten Lieferanten. Wir können hier das meiste unserer Anforderungen erfüllen und gleichzeitig einen guten Preis erzielen. Wir vermeiden dadurch Verwechslungen von den Graphitsorten und können die Standzeiten der Werkzeuge auf unseren Maschinen genau ermitteln.

Wie lässt sich Graphit Fräsen?

Das Fräsen erfolgt mit Fräser, die eine Diamantbeschichtung haben. Elektroden die sehr feine und filigrane Formen haben können nur mit niedrigen Schnittkräften hergestellt werden. Beim Fräsen ist es wichtig das richtige Werkzeug zu verwenden, da dies eine hohe Präzision garantiert, ohne dass der Ablauf der Bearbeitung sich ändert. Ein perfektes Ergebnis der Elektrode kann nur erzielt werden, wenn der Fräser und die CNC Maschine der hohen Anforderung gewachsen ist.

Meist besteht der Fräser aus einen Trägermaterial das meistens Hartmetall ist und er hat eine spezielle Beschichtung meistens Diamantschicht, um das Bearbeiten der Feinsten Konturen zu ermöglichen. Meistens ist es eine Beschichtung aus Diamant, die die Standzeit des Werkzeuges erhöht. Das Material ist abrasiv und verschleißt die Schneide ohne die Diamantschicht mit wenigen Graphitelektroden.

Wir setzten auf eine Auswahl an Fräsern, die abgestimmt sind auf die Bearbeitungsschritte, um eine möglichst automatisierte Bearbeitung zu garantieren.

Wie erhalten sie ein Angebot?

Sie senden ihre Anfrage für die Herstellung an die E-Mail-Adresse info@wzb-fischer.de

Bei größeren Datenmengen können wir ihnen eine Möglichkeit einrichten, wie wir die Daten empfangen können.

Sie erhalten innerhalb von 48h ein Angebot über die Herstellung ihrer Elektroden. Dieses Angebot beinhaltet den Preis die Lieferzeit. Diese liegt in der Regel innerhalb von 8 Arbeitstagen. Die Graphitelektroden werden bei uns automatisiert gefertigt um die Graphitbearbeitung so effizient wie möglich zu gestalten.

Die Daten senden sie uns idealerweise in einen üblichen Datenformat. Optimal wäre hierbei, wenn die Flächen als Information eingefärbt sind. Wir können die gängigsten Formate wie CATIA, Parasolid, Step oder Siemens NX lesen.

Wenn sie Weitere Informationen benötigen können sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Ablauf für Graphitelektroden Fertigung

Wir erhalten von ihnen die Daten für die Elektrode, die wir für sie herstellen sollen. Die Datenübernahme können wir in allen möglichen Formaten erhalten. STEP, CATIA V5, und Parasolid sind ein paar unserer Möglichkeiten. Hier können sie uns über die Flächenfarben mitteilen welche Bereiche für sie wichtig sind.

Anschließend prüfen wir die Grafitelektrode, ob sie durch unsere Bearbeitung herzustellen ist.

Hierzu lesen wir sie in unser CAD-System ein und analysieren die Daten auf minimalem Radius, Stegbreite, Untermaß und erodier Fläche.

Bei Elektroden mit der sie Oberflächen erstellen wollen. müssen sie uns den relevanten Bereich mitteilen damit wir hier die Elektrode optimal für sie auslegen können.

Anschließend gehen die Daten in unsere Elektrodenfertigung. Damit wir ihnen eine möglichst kurze Lieferzeit bieten können haben wir ein großes Lager an Rohlingen.

Wir haben in der CNC-Fertigungstechnik ein großes Lager an Werkzeug, um auch hier eine möglichst kurze Reaktionszeit zu erreichen. Die Maschinen sind mit modernster Grafit Absaugung ausgestattet und unser Mitarbeiter über wachen die fehlerfreie Funktion.

Als ihr Dienstleister können wir auf allen Nullpunkt Systemen Wie System 3R und Erowa fräsen. Die Halter senden sie uns zu und wir fertigen ihre Graphitelektroden auf ihrem Spannsystem.

Der Versand erfolgt in extra für den Versand von Elektroden entwickelten Versandboxen. In diesen Boxen ist die Graphitelektrode sicher verpackt und es kann ihr beim Transport nichts passieren. Für die Boxen erhalten sie von uns mit der Lieferung ein Rücksendeformular. Sie entnehmen aus den Boxen die Elektroden und senden die Box ohne die Elektroden an uns zurück.

Die Boxen haben wir entwickelt um das Graphit schonend zu ihnen versenden zu können. Die Ecken oder Stege der Elektroden sind sehr empfindlich und können leicht wegbrechen.

Produktion

Im ersten Schritt werden auf einem CAM-System Programme erstellt, die von uns angepasst werden, um Graphit zu bearbeiten. Diese Technologie haben wir uns jahrelang erarbeitet. Die Programme werden anschließend an die HSC Maschinen gesendet

Wir sägen das Rohmaterial aus Blöcken den wir im Lager haben. Und spannen das Rohmaterial auf den Erodier Halter auf.

Die Elektrodenfertigung läuft auf speziell für diesen Zweck ausgestatteten automatischen HSC-Fräsmaschine. Die Maschinen sind mit einer Absauganlage für den Staub, der bei der Bearbeitung entsteht abzusaugen. Dadurch das die Maschine mit einer Automatisierung ausgestattet ist können wir effizient die Elektrodenfertigung durchführen.

In die Automatisierung können wir bis zu 60 Stück Graphitelektroden aufspannen und hier läuft die Herstellung rund um die Uhr. Mit einem Modernen Job Management System ist es möglich die Reihenfolge der nächsten Elektrode zu ändern, während die CNC Maschine läuft.

Die Bearbeitung erfolgt mit beschichtetem Fräser, die eine Geometrie haben speziell für die Graphitbearbeitung ausgelegt ist.

Durch unsere High Tech Elektrodenfertigung können wir rund um die Uhr Elektroden für das Senkerodieren fertigen.

Herstellung von Graphitelektroden

Durch die Funkenerosion lassen sich Geometrien erzeugen, die mit dem aktuellen Frästechniken nur mit sehr hohem Aufwand herstellen lassen. Der Einsatz von Graphitelektroden gegenüber Kupferelektroden hat den Vorteil von Zeit und Material Ersparnis. Als Hersteller von komplexen Elektroden muss man ein Knowhow am Bearbeiten von Graphit und über das Material selbst haben. Wir setzen als Hersteller auf die Qualität des Graphites und der HSC-Fräsmaschinen. Auf die Auswahl der Fräser wird geachtet.

Unsere Vorteile für sie:

- Hohe Leistung durch ein gut Ausgebildetes Team bei der Elektrodenfertigung.

- Graphit in hoher Qualität

- Sie müssen sich um nichts kümmern: wir bieten den Service von der Graphitbearbeitung bis zum Versand

- Sie benötigen keine spezielle Maschine und haben keine Staubentwicklung bei der Elektrodenfertigung

Welches Graphit soll ich verwenden?

Graphit wird hauptsächlich in Korngrößen eingeteilt. Im Allgemeinen gilt hier, je feiner die Körnung umso besser die erreichbare Oberfläche aber auch umso teurer das Material.

Wir verwenden hauptsächlich ein Graphit mit der Korngröße von 7µ. Die erreichbare Qualität liegt hier bei VDI3400 Ref 24.

Bei feineren Oberflächen kann man Graphit mit einer Korngröße von 3µ kaufen und eine Oberfläche von VDI3400 Ref 15 erreichen.

Sind Teillieferungen möglich?

Ja wir können die Graphitelektroden auch als Teillieferungen zu ihnen senden, damit ihre Erodier Maschine schon beginnen kann wenn bei uns die Elektroden noch beim Bearbeiten sind.